Braten (ca. 1kg)

18,90 

18,90  / kg

  • 100 % Weidefleisch aus dem Hasetal: Unsere Tiere wachsen langsam.
  • Mager, zart und fein mit gesunder Struktur.
  • Dry-aged: Mehr Aroma und Zartheit durch 21 Tage Trockenreifung am Knochen.
  • Zum Braten, backen oder schmoren, als Gulasch oder Geschnetzeltes; gelingt einfach durch Niedertemperaturgaren oder Sous Vide.

Lieferzeit: 1 bis 10 Werktage. Wir arbeiten handwerklich und schlachten Tiere einzeln. Es ist nicht immer alles vorrätig. Meistens versenden wir binnen zwei oder drei Werktagen, es kann aber bis zu 10 Werktagen dauern. So garantieren wir höchste Güte und frische Ware.

Produkt enthält: 1 kg

Kategorie: Schlüsselworte: , ,

Beschreibung

Ein Rinderbraten muss nicht trocken und zäh sein: Unsere Braten vom Weiderind gewinnen durch drei Wochen Reifung (dry-aging) Aroma und Zartheit. Diese Eigenschaften vereinfachen die Zubereitung des Bratens auch zum Zustand medium oder medium rare. So gelingt der Braten besonders saftig und das einzigartige Weidearoma bleibt voll erhalten. Auch vom Braten lassen sich Gulasch, Geschnetzeltes und bei sorgfältiger Zubereitung sogar Steaks braten.

Braten zubereiten

Für einen klassischen Braten empfehlen wir das Anbraten des Stücks von allen Seiten in der Pfanne. Anschließend lassen Sie den Braten im Backofen bei 160 °C garen bis zu einer Kerntemperatur von 58 °C (bei einem 1-kg-Stück dauert das ungefähr eine Stunde). Wir empfehlen den Einsatz eines Thermometers zum Messen der Kerntemperatur.

Auch mit dem Garen mittels Sous-Vide-Gerät haben wir gute Erfahrungen gemacht. Hier wählen Sie nach Wunsch eine Temperatur von 54 bis 58 °C und garen das Stück wenigstens vier Stunden. Anschließend kurz anbraten oder mittels Flambierbrenner/Bunsenbrenner mit einer Kruste versehen.

Hasetal-Weidefleisch: Saftig und aromatisch

Herkunft des Fleischs

Unsere Weiderinder werden geboren, aufgezogen, geschlachtet und zerlegt in Deutschland. Den Großteil ihres Lebens verbringen unsere Tiere auf unseren Weiden im Hasetal. Wir schlachten in einem kleinen handwerklichen Schlachtbetrieb direkt am Hof. Der Weg von der Wiese zum Schlachtbetrieb beträgt 50 bis 100 Meter. So können wir die Rinder ohne Stress und Tiertransport schlachten. Dadurch stellen wir zugleich die höchstmögliche Qualität sicher.

Fütterung

Unsere Rinder fressen überwiegend Weidegras und Heu. Durch die Weidehaltung sind unsere Tiere weniger anfällig für Krankheiten und benötigen keine Antibiotika.

Haltbarkeit und Lagerung

Vakuumiert und gekühlt bei höchstens +7 °C ist das Weidefleisch 8 bis 10 Tage haltbar. Währenddessen reift es weiter. Jenseits der 10 Tage ist es noch genießbar, wird jedoch zusehends sauer. Sie können das Fleisch auch direkt nach Erhalt einfrieren und damit die Haltbarkeit um ein halbes Jahr verlängern.

Gewicht

Unsere Tiere wachsen nicht in Normgrößen. Wir streben den Zuschnitt der Stücke auf das Gramm genau an, doch das gelingt nicht immer. Allgemein bemühen wir uns, eher zugunsten unserer Kunden etwas zu viel Weidefleisch abzuwiegen. Dennoch nehmen wir Gewichtsabweichungen um +/- 10 % nicht als Grund zur Reklamation an.

Das könnte Ihnen auch gefallen …